Mitarbeiterbefragungen

Linksammlung zum Thema Mitarbeiterbefragungen:

Ein Überblick über das Thema Mitarbeiterbefragungen stellt das Handelsblatt online hier zur Verfügung. Im Handelsblatt-Artikel wird darüber hinaus erwähnt, dass die Kosten einer MA-Befragung pro MA ca. 10-50 € betragen.

Der Ulmer Personalzirkel stellt hierzu auch einen Grundlagentext zur Verfügung, der unter diesem Link heruntergeladen werden kann.

Zusammenfassende Links in der Zeitschrift für Personlwirtschaft 09/2012:

Online Check September 2012: Erfahren, was Sache ist
Spezifische und anbieterunabhängige Portale existieren zum Thema Mitarbeiterbefragungen zwar noch nicht, der Online-Check stellt dennoch einige lohnenswerte Einzelwebseiten zu unserem Schwerpunktthema vor.

Wer sich zunächst einen Überblick zum Thema Mitarbeiterbefragungen verschaffen möchte, dem bieten sich im Internet verschiedene Anlaufstellen: Der Artikel „Ein Ohr für die Belegschaft“ des Handelsblatts (www.handelsblatt.com/unternehmen/management/strategie/mehr-als-ein-stimmungsbarometermitarbeiterbefragung-ein-ohr-fuer-die-belegschaft-seite-3/3009292-3.html) ist hierzu ebenso geeignet wie der Grundlagentext des Ulmer Personalzirkels (www.ulmer-personalzirkel.de/Mitarbeiterbefragung.pdf), der auf die Punkte „Ziele“, „Nutzen und Chancen“, „Durch führung“, „Erfolgskriterien“ und „Kostenplanung“ eingeht, oder die im Rahmen eines Seminars entstandene Präsentation der Universität Paderborn (http://groups.uni-paderborn.de/psychologie/scha_Gruppen-Teams_Mitarbeiterbefragung.pdf). Einen Schwerpunkt auf der methodischen Durchführung einer Befragung im Unternehmen hat der 32-seitige Text von Birgit Neugebauer, der im Rahmen der Reihe „Methodenberichte“ des einstigen Zentrums für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA –  heute: GESIS Leibniz Institut für Sozialwissenschaften) aufgelegt wurde (www.gesis.org/fileadmin/upload/forschung/publikationen/gesis_reihen/gesis_methodenberichte/2003/03_07_Neugebauer.pdf). Der „Rolle der Mitarbeiterbefragung im Rahmen ganzheitlicher Unternehmensführung“ widmet sich der auf dem Server der Universität des Saarlandes abgelegte Text von Esther Schütz und Barbara Kopp (http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2004/301/pdf/mabei02-2002–01–schuetz_koop–mab_im_rahmen_von_unternehmensfuehrung.pdf) und behandelt damit ein klassisches Thema für Personalverantwortliche.

www.thielsch.org/download/thielsch_2009_onlinebefragungen.pdf: Der im Rahmen des Sammelbands „Praxis der Wirtschaftspsychologie“ erschienene Text „Online-Befragungen in der Praxis“ stellt Vor- und Nachteile von online-basierten Umfragen vor und wählt als Praxisbeispiel das Feld der Mitarbeiterbefragungen mit den Unterpunkten Themen, Umsetzung, Stichprobenziehung, Kontrolle der Daten und Ergebnisse.

www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_internet/arbeitsschutz/maf-handbuch.doc: Das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen stellt eine 22 Seiten starke Word-Vorlage zur Verfügung, die Unternehmen nutzen sollen, um ein betriebsspezifisches Handbuch zu Mitarbeiterbe fragungen zu erstellen. Die Kapitel lauten „Einführung“, „Ziele“, „Der Fragebogen“, „Organisation und Umsetzung“, „Führungskräftefeedback“ und „Erfolgskontrolle“.

www.kienbaum.de: Die Unternehmensberatung erstellt gelegentlich Trendberichte, in denen die neuesten Entwicklungen rund um Mitarbeiterbefragungen vorgestellt werden. Die letzte große Studie datiert aus dem Jahr 2008 (am einfachsten zu finden über den Link „Download-Center“ im Bereich „Presse“), jedoch finden sich über die Suchfunktion auf der Startseite auch einige aktuelle Bemerkungen aus dem Jahr 2011.

www.bwr-media.de/personal-arbeitsrecht/1233_mitarbeiterbefragung-nicht-ohne-ihren-betriebsrat: Bei diesem Link werden „Acht Regeln für Mitarbeiterbefragungen“ vorgestellt, wobei insbesondere der Umgang mit dem Betriebsrat im Vordergrund steht. Ebenfalls Tipps in Kurzform von der Erstellung des Fragebogens über begleitende Marketing-Maßnahmen bis hin zur Kommunikation der Ergebnisse liefert die Webseite www.umsetzungsberatung.de/methoden/mitarbeiterbefragung-tipps.php

www.boeckler.de/pdf/mbf_bvd_mitarbeiterbefragungen.pdf: Die Hans-Böckler-Stiftung hat 14 betriebliche Vereinbarungen unter der Fragestellung ausgewertet, welche Regelungstrends bestehen und wie das Thema betriebsintern aufgegriffen wird. Dabei werden auch Beratungs- und Gestaltungshinweise geliefert und rechtliche Grundlagen vorgestellt. Ebenfalls auf der Böckler-Webseite (www.boeckler.de/pdf/mbf_bvd_mitarbeiterbefragung_leitfaden.pdf) steht ein Leitfaden zur Durchführung von Mitarbeiterbefragungen zur Verfügung, der jedoch strukturierter sein könnte und – zum Beispiel durch Kostenschätzungen in D-Mark statt in Euro – an einigen Stellen sehr veraltet wirkt.

www.2ask.de/Leitfaden-zur-Planung-und-Durchfuehrungeiner-Mitarbeiterbefragung-391d.html: Das Online-Umfrage-Tool 2ask präsentiert einen sehr ausführlichen Leitfaden zur Planung und Durchführung einer Mitarbeiterbefragung und geht dabei auch auf Fragen wie „Wie formuliert man das Begleitschreiben?“ oder „Was ist bei der Sortierung der Fragen zu beachten?“ ein. Zum Abschluss wird eine PDF-Checkliste mit 25 Arbeitsschritten zum Download angeboten.